Wie viel Zentralisierung verträgt das Risiko-Management?

Treasurer-Forum
27 Apr 2018
11:30-12:15
Gustav Mahler III

Wie viel Zentralisierung verträgt das Risiko-Management?

Die Kenntnis des Grundgeschäfts ist die Basis für das Risiko-Management. Preise sind z. B. für mehrere Jahre oder nur für einige Tage fixiert, wodurch die Weitergabe von Kursveränderungen an den Kunden ganz anders möglich ist. In einem Unternehmen muss dies jedoch nicht einheitlich sein, denn je nach Region oder Division kommen oft sehr verschiedene Preismechanismen zur Anwendung.

Betrachtet man aber das Risiko zentral als Portfolio, kann effizienter gesichert und eine Kosteneinsparung erzielt werden. Aber wie können spezifische Besonderheiten berücksichtigt, auf einen Nenner gebracht und das Risiko somit zentral gesteuert werden? Welche Aufgaben hat das zentrale Treasury und an welchen Stellen sind die lokalen Einheiten mit ihrem Beitrag gefragt?

Referenten:

Dr. Volker Anhäuser

Head of Corporate Sales
Global Markets Germany & Austria
Member CIB Germany Executive Board

Thomas Hafner

Deputy Head of Treasury

Gerald Jobst

Head of Group Treasury & Insurances

Sandra Leutenegger

Head of Group Treasury

Moderation:

Bernhard Kastner

Manager

Moderation

Gudrun Schmid

Partner